Gehören Sie zu den Menschen, die es ganz genau wissen wollen?

 

Nicht weniger wichtig als das, was Sie als Kandidat*in im Lebenslauf stehen haben, ist für uns das, was in Ihrem Kopf vorgeht. Welche Motivation Sie antreibt, welche Haltung Sie verkörpern, welche Werte Ihnen etwas bedeuten. Es ist diese gewisse Leidenschaft für die eigene Arbeit, die man braucht, um jeden Tag sein volles Potenzial abrufen zu können.

Sie sind gut in dem, was Sie können – und neugierig bei dem, was Sie noch nicht können. Sie haben ein unbestechliches Auge für Details und verlieren dabei nie den Überblick über das Ganze. Sie bringen sich gern ins Team ein und können sich für Ergebnisse begeistern, auf die Sie allein nicht gekommen wären.

Sie wollen jedes bestehende System verbessern und alle ausgetretenen Wege verlassen. Sie schätzen den praktischen Wert analytischer Arbeit für die Gesellschaft und das Individuum. Und Sie haben den nötigen Biss, um sich durch stressige Laborsituationen oder hohe Anforderungen nicht aus dem Takt bringen zu lassen.

Klingt gut und passt zu Ihnen? Das ist schon mal ein positiver Anfang. Wenn Sie jetzt auch noch mit den üblichen Bewerbungsunterlagen ein stimmiges Gesamtbild von sich vermitteln können, sollten Sie nicht länger zögern. Ob für eine ausgeschriebene Stelle oder initiativ –
zur Bewerbung geht es hier.

Das ifp sucht ständig neue Mitarbeiter, zum Beispiel Laboranten.